Bürgerpreis für bürgerschaftliches Engagement

Hans Eimannsberger, der Vorstandsvorsitzende der PreBEG, ist von der Stadt Preetz für sein bürgerschaftliches Engagement im Bereich Klimaschutz ausgezeichnet worde.  Weitere Preisträger sind Susanne Pinnau, die für die Errichtung einer Elektroladestation für E-Bikes vor ihrem Imbiss im Gewerbegebiet Wakendorf bedacht worden ist, sowie Magda Lange, die stellvertretend für den Stromsparcheck der Diakonie den Preis erhalten hat. Vom Laudator Arne Drews, Umweltausschussvorsitzender und Jury Mitglied, wurde das persönliche Engagement der drei Preisträger besonders hervorgehoben.

Hans Eimannsberger setzt sich nicht nur unermüdlich für die PreBEG ein, indem er zu Fortbildungen bei anderen Genossenschaften reist, mit sehr hohem persönlichen Einsatz immer weitere Mitglieder für die PreBEG wirbt und die Geschäfte der Genossenschaft betreibt, sondern er entwickelt z.B. auch ein Konzept, die veralteten Heizkessel der vier Schulen und vier Sporthallen im Bereich Casthöhlen so zu erneuern, dass sie durch regenerative Energie effizienter und klimaschonender werden.

Artikel in der KN vom 31.01.2018